Romane

Romane · 27. Juli 2018
Zunächst mal: Ich bin der Weltgrösste Sophia Kinsella Fan on Earth! Was für andere Robbie Williams oder Justin Bieber ist, ist für mich seit knapp 15 Jahren Sophia Kinsella. Mit den Schnäppchenjäger- Büchern rund um Rebecca Bloomwood hat sie mich gefangen und seit dem bin ich ihr treuester Fan. Leider schreibt sie nicht so fleissig wie ich das gerne hätte (1 mal im Monat!!) und so sind schon ewig vorher die Termine an denen ihre Bücher erscheinen rot markiert.
Romane · 19. Juli 2018
Ich hatte die Hoffnung das Bramleys Roman eine leichte Urlaubslektüre ist, denn der Klappentext klang nach seichter Unterhaltung. Genau das richtige für 35 Grad. Dachte ich.

Romane · 04. Juli 2018
Das Buch der Journalistin O´Loughlin hat mir eine kleine Reise nach Irland beschert. Das sie mehr als 30 Jahre als Journalistin gearbeitet hat, merkt man an der brillanten Recherce des Buches und der Hintergrundinformationen. Bereits der Klappentext versprach eine spannende Zeitreise und da ich mich jüngst für Romane begeistert habe, die in unterschiedlichen Zeitschienen spielen hatte ich grosse Ansprüche an das Buch, welche auch nicht enttäuscht wurden.
Romane · 25. Juni 2018
Der Roman von Eithne Shortall erinnerte mich beim Lesen ein wenig an den Schreibstil von Sophia Kinsella. Und das ist das größte Kompliment, welches ich vergeben kann an eine Romanautorin. Denn alle Bücher von ihr habe ich verschlungen und breites heute schon den Tag im Kalender rot angestrichen an dem das nächste Exemplar erscheint.

Romane · 16. Mai 2018
Wie hätte die Liebe von Ivy & Abe ausgesehen, wenn sie sich eher oder auf anderen Wegen kennengelernt hätten? Die beiden Protagonisten begegnen sich im Laufe Ihres Lebens immer wieder und trotzdem gelingt es ihnen nie miteinander glücklich zu werden. Während die Jahre ins Land gehen, tragen sie die Verbundenheit zueinander jedoch immer in sich und können den anderen und die Vorstellung davon "Was wäre wenn...", nie ganz loslassen.
Romane · 16. April 2018
Kann aus einem psychologischen Experiment die große Liebe entstehen? Für mich als gnadenloser Romantiker versprach schon der Klappentext des Buches den Gefühlsoverload den ich genauso liebe. Eigentlich ist der Roman ein Jugendbuch, was man hie und da auch merkt. Grant benutzt in den Dialogen Jugendsprache, was ich aber vollem als authentisch empfinde. Das Cover ist bunt und verspricht frische Dialoge sowie grosse Gefühle.

Romane · 12. April 2018
„Die Tuchvilla“ ist eine Familiengeschichte um die reiche Fabrikantenfamilie Melzer. Die dreiteilige Saga erzählt mit einem feinen Spanunngsbogen das Leben des Waisenmädchen Marie und ihrer Verbindung zu den Melzers.
Romane · 30. März 2018
Die Oleanderfrauen ist ein Roman, der mich derart gefesselt hat, dass ich ihn direkt nach dem Auslesen ein zweites Mal las. Selbst dabei stellte ich immer wieder kleine Details fest, dir mir beim ersten Mal nicht aufgefallen sind. Teresa Simon ist bekannt für ihre gefühlvollen Romane und zu Herzen gehenden Geschichten. Als ich das Buch in die Hand bekam, hatte ich ehrlicherweise keine besonders hohen Erwartungen daran, denn der Klappentext des Buches las sich mehr als durchschnittlich...