25 sehr persönliche Fragen an mich selbst #3

Diese Kategorie scheint euch gut zu gefallen. Also gibt es nach Teil 1 und Teil 2 kurz vor Weihnachten noch einen dritten Seelenstriptease. Die Fragen kommen ausnahmslos von Euch und ich finde, dieses mal habt ihr euch besondere Mühe gegeben. 

 

Zweifelst du manchmal an dir selbst?

Ja. Sehr oft sogar. 

 

Mit welcher Persönlichkeit würdest du gerne mal eine Nacht verbringen?

Mit Jay Gatsby aka "the great Gatsby". Ich stelle mir seine dekadenten Partys so wahnsinnig spannend vor. Die 20er Jahre waren modisch unglaublich sexy, und die ausschweifenden und von lockerer Moral geprägten Nächte klingen in Fitzgeralds Roman magisch. Ich finde den Gedanken wundervoll, dass er jedes Wochenende die größten Party feiert nur um seiner grossen Liebe nahe kommen zu können. Das muss ein ganz zauberhafter Mann gewesen sein. And a little Party never killed nobody....

 

Wenn du in einer anderen Zeit neu anfangen könntest, welche wäre das?

In den goldenen  Zwanzigern oder im Hochmittelalter. Beides übt die gleiche Faszination auf mich aus.

 

Was ist dein Lieblingstier?

Pferde. Ich bin durch und durch Pferdemädchen.

 

Hälst du dich für einen guten Menschen?

Ich halte mich zumindest nicht für einen schlechten Menschen. 

 

Was könntest du nicht verzeihen?

Das kann ich nicht pauschalisieren. Um die schwere einer Tat messen zu können sollte man alle Umstände und den Horizont des Täters kennen.

 

Du warst früher mal sehr dünn. Wie schlimm ist dein Übergewicht jetzt für dich?

Ich fühle mich ganz wohl in meiner Haut. ich möchte gerne wieder eine gute 38 werden, das ist ganz klar. Aber trotzdem kann ich mich entspannt im Spiegel anschauen. oder guten Gewissens in schöne Dessous zwängen. Und eins kann ich im Brustton der Überzeugung sagen: Sich attraktiv fühlen ist keine Frage der Konfektion. 

 

Machst du Sport?

In der Schwangerschaft weniger. Ansonsten Pilates, Yoga, wandern, Rad fahren und extrem Couching. 

 

Kannst du gut kochen?

Ich denke schon. 

 

Glaubst du an Schicksal?

Absolut. Im Leben passiert nichts ohne Grund. 

 

Hast du Weihnachtstraditionen?

Eine Menge. Angefangen damit, dass der Baum am 24.12 geschmückt wird, über Würstchen mit Kartoffelsalat an Heiligabend gibt es noch Plätzchen backen an den Adventssontagen, Kranz binden und in jedem Jahr in der Weihnachtszeit was gutes tun. Einem Freund helfen, ein Ehrenamt begleiten, einem Obdachlosen eine Freude machen oder oder. 

 

Was war dein peinlichstes Erlebnis?

Nun bin ich leider eine Person die sehr oft in unangenehme Situationen kommt. Ich kann da gar nichts mehr besonders herausheben. Und ich bin auch gut abgehärtet. Ziemlich unangenehm empfand ich es aber tatsächlich auf der Arbeit ausführlich bei Agent Provokateur zu surfen um dann die Fenster mit Nipples Pasties, Reizwäsche und Co. offen zu lassen. Ein paar Minuten später setzte sich mein Chef an den Computer um mir ein Programm zu erklären. Was soll ich sagen... Er nahm es locker. Ich bin jedoch fast im Boden versunken. 

 

Gehst du lieber essen oder kochst du lieber selbst?

Ich bin von Berufswegen einfach sehr oft in Restaurants unterwegs bzw. habe ich ja ein Jahrzehnt in der Gastronomie gearbeitet. Für mich ist der grössere Luxus ein intimes Essen zu Hause. 

 

Welchen Stellenwert hat Markenkleidung für dich?

Klamotten müssen bei mir keine Marke haben. Allerdings lege ich wert auf hochwertige Taschen, Schuhe und guten Schmuck. 

 

Was ist dein Lieblingsfilm?

Da gibt es einfach zu viele...

 

Legst du dir gedanklich Worte zurecht, bevor du einen Anruf machst?

Nein. Ich habe großes Vertrauen in meine kommunikativen Fähigkeiten. 

 

Wann warst du das letzte Mal richtig aufgeregt?

Vor ein paar Wochen bei einer beruflichen Präsentation. Das war ziemlich wichtig für mich und ich war echt durch an diesem Tag, 

 

Worüber würdest du nie Witze machen?

Über das Schicksal anderer Leute. Prinzipiell kann man über alles was einen selbst betrifft Witze machen, ich habe oft festgestellt das Galgenhumor bisweilen sehr helfen kann. 

 

Könntest du ein Tier töten?

Ich habe als Jugendliche ein Huhn töten müssen. ich bin auf einem Bauernhof gross geworden, schlachten war an der Tagesordnung. Aber eben auch der Respekt vor dem Tier und seinem Leben. Das heisst auch, dass man eine Verantwortung übernimmt wenn man Lebewesen hält. Und das induziert manchmal leider auch sie von ihrem Leid erlösen zu müssen. Das war eine harte Lektion für mich. Aber es hat mich Demut gelehrt. 

 

Welche Eigenschaft macht dich zu etwas besonderem?

Ich bin ich. Das macht mich eigentlich ziemlich einzigartig. 

 

Wie feierst du Silvester?

Wahrscheinlich zu zweit mit Mr Big. Vielleicht auch schon zu viert. 

 

Wann hast du dich zuletzt mit Mr Big gestritten?

Heute. Wer die Spülmaschine ausräumen muss. 

 

Wie denkst Du über Donald Trump?

An dieser Stelle möchte ich gerne Curt Goetz bemühen: "Eine Gelegenheit, den Mund zu halten, sollte man nie vorübergehen lassen."

 

Nenne 5 Frauen die dich nachhaltig verändert haben?

1. Allen voran meine Oma. Sie ist die wichtigste Frau in meinem Leben. 

2. Eine ehemalige Chefin. Ihr Lebensweg und die Art wie sie Dinge anpackte, haben mich angespornt das Beste zu geben,

3. Carrie Bradshaw. Sie hat mir andere Sichtweisen eröffnet. 

4. Jane Austen. Sie hat mich viel über die Liebe gelehrt. 

5. Eine Obdachlose Frau, die ich über die Zeit näher kennenlernte. Durch sie lernte ich Schubladendenken besser zu unterlassen (gelingt mir nicht immer!)

 

Was möchtest du deinen Kindern mit auf den Lebensweg geben?

Sei immer die beste Version deiner selbst. Alle anderen gibt es schon. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Helga (Sonntag, 09 Dezember 2018 20:50)

    Meine Lieblingsrubrik

  • #2

    Angelika (Sonntag, 09 Dezember 2018 23:32)

    Es ist sehr interessant was man da alles erfährt.

  • #3

    Estefania (Freitag, 14 Dezember 2018 01:37)

    Ich finde das sehr spannend was man von Dir erfährt. Und man hat immer den Eindruck das du absolut ehrlich bist.