Schenke Freude!

"Nicht das Leben mit Tagen, sondern die Tage mit Leben füllen!" ist das Motto des Ambulanten Kinderhospiz München (AKM). 

Aufgrund persönlicher Betroffenheit und Erfahrung wuchs im Stifter- Ehepaar Bronner der Wunsch, eine umfassende, professionelle Unterstützung für Familien mit schwerst- oder unheilbar kranken Ungeborenen, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aufzubauen. Im Herbst 2004 startete der erste eigenständige ambulante Kinderhospizdienst in München, unter Leitung von  Christine Bronner, seine Arbeit. Die Intention war und ist es auch heute noch, betroffenen Familien mit schwerst- oder unheilbar kranken Kindern zu helfen.  Heute verfügt der Dienst über ein multiprofessionelles Team aus Ärzten, Psychologen, Sozialpädagogen, Hebammen, Therapeuten und Pflegekräften. Im Rahmen der Kinderhospizarbeit wird die professionelle Arbeit zudem durch einen großen Stamm von qualifizierten Ehrenamtlichen ergänzt. 

 

Ich möchte mit Euch gemeinsam diese tolle Stiftung unterstützen und zur Weihnachtszeit Freude schenken. Freude für Kinder die unterm Jahr einen schweren Stand haben. Kranke und unheilbare Kinder, aber auch Geschwisterkinder, die keine unbeschwerte Kindheit geniessen können. Und auch die Eltern, die 365 Tage im Jahr Höchstleistungen erbringen, sollen in der Weihnachtszeit ein bisschen Wärme und Freude zurückbekommen. 

 

Ihr könnt euch im untenstehenden Formular mit vollständigen Kontaktdaten als Freudeschenker anmelden. 

Es steht euch frei, wen ihr gerne beschenken möchtet: 

Ein erkranktes Kind, ein Geschwisterkind oder die Eltern. Bitte formuliert Euren Wunsch im Nachrichten Formular.

Die Anmeldung ist bis zum 01.12.2018 möglich. Im Anschluss sende ich euch per eMail die Adresse, an die ihr eure Päckchen senden könnt. Und weil Großzügigkeit belohnt werden soll, lose ich einen Freudeschenker aus, der von mir ein Paket Freude zu Weihnachten bekommt. 

 

Es geht nicht darum große Geschenke zu versenden sondern einen Lichtblick. Die Päckchen sollten einen Wert von 10 Euro nicht überschreiten und das liebe Wort unbedingt im Vordergrund stehen. Ein bestärkender Brief für die Eltern, ein paar lustige Zeilen für ein Kind und/oder vielleicht eine Zeichnung von Euren Kindern. Vielleicht entwickelt sich sogar die ein oder andere Brieffreundschaft... Es würde mich freuen.  

Der Sinn soll neben ein wenig Freude vor allem sein, aufmerksam zu machen: Die Arbeit des Kinderhospiz sollte weit über die bayerischen Landesgrenzen bekannt werden und für etwas sensibilisieren was in unseren Köpfen kaum statt findet: Es gibt Kinder die sterben. Es gibt Geschwisterkinder die um ihren Bruder oder ihre Schwester trauern. Und es gibt Eltern, die verwaist sind. 

Macht auf diese Aktion aufmerksam, teilt sie auf Instagram egal ob in Berlin, Dortmund oder Hamburg. Lasst Instagram zu dem werden, was es vorgibt zu sein: Ein soziales Netzwerk!

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Es handelt sich bei der Wichtelaktion "Schenke Freude" um meine private Initiative zugunsten des Ambulanten Kinderhospizes. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0