Hotel Heroler Hof | Lüsen, Italien

Den Start meiner Reiseberichte macht der wunderschöne Herolerhof in den Südtiroler Alpen. Ein kleines Boutique Hotel, welches mir aus 2 Gründen ganz besonders am Herzen liegt: 

Zum Einen gehört es der Familie einer lieben Freundin von mir, zum anderen gibt es im Superlativ kein Hotel was ich bislang besucht habe, was für mich meine Sehnsucht nach Ruhe und Natur so stillen konnte wie der Heroler Hof, jedoch ohne dafür auch nur ansatzweise auf Komfort zu verzichten, 

 

Inmitten der Südtiroler Alpen, zwischen Lüsener & Rodenecker Alm liegt das kleine familiengeführte Hotel auf 1650 m Höhe. Inmitten von saftigen Weiden, mit Blick auf die Dolomiten und die umliegende Natur und iIch habe mich auf den ersten Blick verliebt. In diese Bilderbuchkulisse der Dolomiten, den freundlichen Familienhund und in die gute Landhausküche. Unser erster Besuch war im tiefsten Winter, der Schnee lag kniehoch und alles sah wie gepudert aus. Wir kamen sehr spontan an und wurden aufs herzlichste von meiner Freundin Silvia, aber auch von ihrer Familie empfangen. Innerhalb weniger Minuten stellte sich ein Urlaubsfeeling ein, die entspannte Südtiroler Lebensart schwappte bei einem Spritzer (Aperol Spritz) und einer kleinen Brotzeit direkt auf uns über. 

 

Der Heroler Hof ist ein echter Familienbetrieb in dem 3 Generationen mitarbeiten. Opa Federspieler der das Grundstück einst erwarb, wie er uns erzählte, Mama Isolde nebst Mann und die beiden Töchter Silvia und Anna. Ihnen allen ist etwas gelungen, was man in manchem Luxushotel vergeblich sucht. Sie haben die Liebe zur Natur mit dem Anspruch an Qualität so konsequent umgesetzt das man es bei jedem Atemzug spürt. Die Lehmwände der Zimmer sind mit dem hauseigenen Wiesenheu verkleidet. Im Wellnessbereich atmet man den Duft von Zirbelholz und die Panoramazimmer laden zu einem wundervollen Ausblick ein. 

Was in der Ausstattung des Hauses beginnt zieht sich durch das ganze Konzept: Kulinarisch verwöhnt Chefin Isolde ihre Gäste mit regionalen und saisonalen Produkten. Und auch wenn diese Worte mittlerweile mehr als überstrapaziert sind, hier sind sie vor allem echt. Das Rindfleisch auf meinem Teller entstammte der eigenen Rinderzucht, die Kartöffelchen aus dem Acker der Familie. Federspielers legen großen Wert auf eine harmonische Symbiose zwischen Tradition und innovativer Ausstattung zum Wohle der Gäste, jedoch nicht auf Kosten der Natur.

 

Sollte man jemals des Ausblickes auf der sonnigen Panoramaterasse überdrüssig sein (unwahrscheinlich!) kann man im Sommer wie im Winter wunderbar die Zeit beim Kühe streicheln, ausreiten, Schneeschuhwandern oder im Dampfbad des wellnessbereiches verstreichen lassen. 

Das kleine Boutique Hotel bietet alles was man benötigt für eine Auszeit vom hektischen Alltag und bietet ein romantisches Plätzchen für Paare, aber auch einen tollen Ort für Familien die ihren Kinder aber auch sich selbst einmal zeigen möchten wie artgerechte Tierhaltung funktionieren kann. Und wenn es doch mal ein schicker Italiener sein soll, dann ist man in kurzer Zeit im nahen Bozen, was übrigens auch kulturell einiges bieten kann. 

Unaufgeregt, herzlich und liebevoll, dass sind die Attribute die ich mit meiner Freundin Silvia verbinde, die aber stellvertretend auch für den Heroler Hof gelten. (M)Ein Naturkleinod der besonderen Art!

 

 

http://www.herolerhof.it

 

©Photocredit: Heroler Hof | Familie Federspieler

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anita (Donnerstag, 07 Juni 2018 13:36)

    Gerade gebucht! Danke für den tollen Tip!